Lifestyle

Blog-Klon: Mein Blog wurde kopiert bzw. geklont – Was kann ich dagegen tun?

Wordpress Blog geklont kopiert

Wie der Titel des Beitrags schon zeigt, muss ich euch heute leider über ein nicht so freudiges Thema berichten. Anfang der Woche musste ich feststellen, dass mein Blog mit allen Inhalten (Texte & Bilder) kopiert bzw. geklont wurde. Dazu möchte ich euch die Geschichte von Anfang an erzählen.

Blog-Klon: Content-Diebe haben meinen WordPress Blog geklont

Ich bin seit fast einem Jahr mit meinem Blog online und habe schon einige Dinge über Hacker, Spammer etc. gehört. Wie fast jeder muss auch ich mich mit Spam-Kommentaren und Login-“Angriffen” abfinden. Captcha und sichere Passwörter sind dafür aber ein gutes Gegenmittel.

Anfang Mai habe ich dann aber auf dem Blog von der lieben Andrea andysparkles von einer mir bis dahin unbekannten “Angriffsart” gelesen und war total schockiert. Ihr Blog wurde geklont auf einer anderen Domain ausgegeben und dabei wurde lediglich das Logo leicht verändert. Ich habe natürlich direkt geprüft, ob dies mit meinem Blog auch passiert ist. Zu diesem Zeitpunkt konnte ich allerdings keine Kopie meines Blogs finden.

Jetzt wurde auch mein Blog kopiert bzw. geklont 🙁

Oftmals wird hier die selbe Domain verwendet, nur mit einer anderen Domain-Endung. Doch immer häufiger wurden nun ganz andere Domains genutzt, damit der Klon nicht so schnell auffliegt. Leider genau dies ist mir jetzt auch passt.

Am Montag habe ich in den Webmaster Tools von Google unter “Links zu Ihrer Seite” eine verdächtige Domain gefunden: http://fashionjourne.com und musste mit Erschrecken feststellen, dass dies genau mein Blog ist.

  • Alle Beiträge, Bilder, Kommentare etc. auf einer anderen Domain
  • Das Logo wurde ausgetauscht
  • Mein Name wurde ersetzt
  • Alle Links wurden entfernt
  • Im Impressum steht eine Adresse & Telefonnumemr aus Heilbronn, die zu einem Arzt gehört, aber dieser natürlich nichts mit dem Klon zu tun hat.

Wordpress Blog geklont kopiert

Wie und warum klont man Blogs? Affiliate-Betrug!

Jetzt war ich natürlich gezwungen mich mit dem Thema intensiver auseinanderzusetzen. Ich habe herausgefunden, dass es sich hier um keinen üblichen Hackerangriff handelt, da niemand weder meinen Server, meine Datenbank, noch mein WordPress-System angegriffen hat. Ich habe trotzdem alle Passwörter geändert. Laut meiner Recherche nutzen die “Content-Diebe” ein Script, dass alle Inhalte auf die andere Domain spiegelt und dabei Variablen, wie den Namen, ersetzen bzw. Links einfach löschen. Diese Grundlage macht den Kampf gegen Diebstahl natürlich nicht einfacher.

Es geht den Betrügern natürlich darum Geld zu verdienen und dazu nutzen sie meine Inhalte und versehen diese mit eigenen Affiliate-Links. Da mein Klon noch recht neu ist, konnte ich bisher noch keine Werbung bzw. Affiliate-Links finden. Diese werden aber mit ziemlicher Sicherheit folgen, denn sonst ist der Klon für die Diebe unbrauchbar.

Was kann ich gegen den Blog-Klon tun?

Leider kann ich euch hier keine Anleitung oder ein 100%iges Gegenmittel nennen, aber ich möchte euch Möglichkeiten aufzeigen, die ihr angehen solltet. Dazu habe ich mich im Netz umgeschaut und bin auf folgenden Webseiten fündig geworden.

Besucht diese Seiten wenn ihr betroffen seid, um noch mehr Informationen zu erhalten.

Diese Schritte habe ich dagegen unternommen!

Ich hoffe, dass die aufgezeigten Schritte nicht zu technisch sind. Mein Freund hat mich dabei tatkräftig unterstützt und ich versuche es nun für euch “einfach” wiederzugeben. Bevor ihr die aufgezeigten Schritte unternehmt, fertigt bitte ausreichend Screenshots (Impressum nicht vergessen!) zur Beweissicherung an!

Wordpress Blog Klon WHOIS Abfrage

  1. Zunächst habe ich mir die WHOIS-Daten der Domain angeschaut, um zu sehen wer bei welchem Anbieter die Domain registriert hat. Dazu habe ich die Domain in der Domain-Suche von United Domains eingegeben. Hier konnte ich sehen, dass die Domain am 5.5.17 bei Namecheap.com registriert wurde und natürlich stammt der Inhaber aus Panama. Bei Namecheap kann man per E-Mail an abuse@namecheap.com einen Missbrauch melden. Ob es etwas bringt, kann ich leider noch nicht sagen.
  2. Über die WHOIS-Daten kann man ebenfalls herausfinden über welchen Server das Ganze läuft. Da bei Namecheap nur die Domain registiert ist, das Hosting dort aber nicht liegt. Leider sind die Content-Diebe hier sehr schlau und lassen alles über den Dienst Cloudflare laufen, der den Pfad zum genauen Hosting verschleiert. Aber auch bei Cloudflare kann man einen Missbrauch unter www.cloudflare.com/abuse/ melden.
  3. Auch bei Google habe ich den sogenannten DMCA-Complaint ausgefüllt und die Urheberrechtsverletzung gemeldet.
  4. Im Quelltext des geklonten Blogs konnte man eine Zeile finden, die darauf hinweist, dass hier das Affiliate-Netzwerk TradeDoubler verwendet wird. Auch hier habe ich eine E-Mail hingeschrieben und den Betreiber gewarnt bzw. gebeten, sich das Konto des Inhabers genauer anzuschauen und dann zu sperren.
  5. Zu diesem Thema gibt es auch schon eine Facebook Gruppe für Betroffene, der ich auch beigetreten bin. Hier kann man sich austauschen und gemeinsam weitere Schritte besprechen. Fast 700 Mitglieder hat diese schon- unfassbar!
  6. Auch eine Anzeige gegen Unbekannt habe ich online bei der Polizei aufgegeben, um mich gegen mögliche rechtliche Maßnahmen zu schützen, die ggf. mit meinen Bildern & Inhalten auf dem geklonten Blog verursacht werden.
  7. Dann habe ich die Praxis in Heilbronn über den Missbrauch ihrer Adresse und Telefonnummer im Impressum informiert und ebenfalls zu einer Anzeige gegen Unbekannt bei der Polizei geraten.

Ist der Blog-Klon dann gelöscht? Leider nein.

Den Aufwand der genannten Maßnahmen sollte man wirklich eingehen und somit alle Möglichkeiten ergreifen. Leider ist der Blog-Klon dann immer noch vorhanden und wirkt sich vielleicht durch Double Content negativ auf deine Suchergebnisse aus. Das ist aber wohl das kleinste Problem im Gegensatz zum Content-Klau oder fast schon Identitäts-Klau.

Wenn man erweiterte Kenntnisse in Sachen HTML, FTP etc. hat, kann man mit Hilfe einer IP-Sperre (siehe Artikel im Niedblog) den Klon zeitweise aussperren. Dies hilft aber auch nur so lange, bis der “Dieb” die IP des Server erneuert. Ich habe die IP-Sperre nicht eingesetzt, damit die Polizei, Google und die anderen Firmen, denen ich eine Mail geschickt habe, meine Missbrauchs-Meldung prüfen können.

Und jetzt…?

Ich warte jetzt erstmal die Reaktionen ab und hoffe, dass der Blog-Klon schnellstmöglich verschwindet.

Wenn ihr auch betroffen seid oder weitere Fragen habt, dann schreibt es die Kommentare.
Ich antworte schnellstmöglich und versuche zu helfen.

sunnyinga-xoxo


Update 29.05.2017

Ich habe von TradeDoubler eine Antwort erhalten, dass sie den Account schon vor einiger Zeit gesperrt haben, da ihnen der Betrug schon aufgefallen ist. Mehr können sie aber auch nicht machen. Diese Info reicht mir zunächst von dem Anbieter.

Von Cloudflare habe ich nun auch eine Mail erhalten, in der sie schreiben, dass sie kein Hosting-Provider sind und somit nicht für den Content verantwortlich sind. Dafür haben sie mir aber den Anbieter genannt, bei dem der Content liegt: Hostkey.ru – Ein russischer Provider. Jetzt habe ich auch dort eine Mail hingeschrieben, an abuse@hostkey.ru mit der weiteren Hoffnung, dass der Klon-Blog bald verschwindet.


Update 01.06.2017

In der automatischen Rückantwort von Hostkey.ru hieß es, dass ich den Missbrauch auf russisch schriftlich per Post einreichen müsse. Einen Tag später habe ich dann aber eine persönliche Mail auf mein Anliegen erhalten, in der es hieß, dass Hostkey die IP von Cloudflare benötigt, damit sie den Kunden identifizieren können. Nun habe ich wieder eine Mail mit dieser Info an Cloudflare gesendet.

Aktuell ist es also ein hin und her zwischen den verschiedenen Anbietern. Ich hoffe, dass es bald zu einem positiven Ergebnis kommt.


Update 06.06.2017

Von den beiden Anbietern Hostkey und Cloudflare habe ich bisher leider nichts mehr gehört. Dafür aber von der Polizei Düsseldorf, die sich nun mit dem Fall beschäftigt. Ich hoffe, dass die Polizei an die nötigen Informationen von den Anbietern kommt. Also weiter abwarten.

Da jetzt alle “Parteien” den Klon gesehen und bestätigt haben und die Beweissicherung damit zunächst abgeschlossen ist, habe ich die IP des Blog-Klon nun gesperrt. Jetzt ist die Seite also offline bis der “Dieb” die IP ändert.


Update 26.06.2017

Heute bin ich zufällig auf den Blog-Klon gegangen, um zu sehen ob meine IP-Sperre noch Wirkung zeigt und ich musste feststellen, dass dort nun ein anderer Blog geklont wird. Wenn es mit dem einen Blog nicht klappt, dann kommt der Nächste. Eine Frechheit! Ich bin somit hoffentlich erst mal raus aus der Sache und halte die Augen offen, ob mein Blog bald auf einer anderen Domain geklont erscheint.

Diese Beiträge könnten dich interessieren

18 Kommentare

Dein Kommentar

* Pflichtfeld

  • Reply
    Laura Marie
    6. Juni 2017 at 21:47

    Was eine fiese Masche. Hab darüber schon bei anderen Bloggern gelesen..Ich finde sowas echt nicht fair – Möglichst wenig Aufwand um auf Kosten anderer viel Geld zu verdienen!
    Aber mach trotzdem weiter so mit deinem Blog, der gefällt mir echt gut!

    xx

    • Sunnyinga
      Reply
      Sunnyinga
      8. Juni 2017 at 9:38

      Vielen Dank liebe Laura. 🙂
      Ja ich bin gespannt was aus dem Klon-Blog wird…

  • Reply
    Eve
    2. Juni 2017 at 22:52

    Oh nein, wie scheiße ist das denn!
    Ich kenne bereits jemanden, dem das auch passiert ist, weiß aber nicht wie die Sache letztlich ausgegangen ist.
    Gut, dass du es so schnell herausgefunden hast. Das kann ja auch komplett an einem vorbei gehen.
    Hoffe, das regelt sich so schnell wie möglich.

    Liebe Grüße
    Eve von http://www.eveblogazine.com

    • Sunnyinga
      Reply
      Sunnyinga
      5. Juni 2017 at 13:14

      Liebe Eve, ich habe schon von Blogs gelesen, die haben es knapp 6 Monate nicht gemerkt. Ich bin wirklich froh, dass ich es so schnell mitbekommen habe und Gegenmaßnahmen einleiten konnte.
      Aktuell gibt es aber noch keine wirklichen Ergebnisse. Ich halte euch aber auf dem Laufenden.

  • Reply
    die chrissy
    29. Mai 2017 at 11:25

    Ach du Schande! Mensch, das ist doch der blanke Horror! Mich haben bisher zwei Bots erwischt und das hat mich schon zur Verzeiflung getrieben. Eine Kopie vom ganzen Blog ist aber eine ganz andere Liga. Ich drücke dir die Daumen, dass es gut ausgeht!

    • Sunnyinga
      Reply
      Sunnyinga
      29. Mai 2017 at 13:15

      Vielen Dank liebe Chrissy. Bots kann man mit verschiedenen Captcha ganz gut stoppen, aber gegen diese Kopie habe ich aktuell noch keine wirkliche Lösung gefunden.

  • Reply
    Simone
    27. Mai 2017 at 21:03

    Liebe Sunny, schon verrückt was da so alles passiert im Netz! Sehr erschreckend und ich frage mich schon was der Nutzen davon ist. Hoffe das Fake-Profil kann gelöscht werden, dass deine Eingriffe genützt haben. Danke für deine Einblicke, habe das Problem noch nicht gekannt. Alles Gute und liebste Grüsse

    xx Simone
    Little Glittery Box
    Instagram: littleglitterybox

    • Sunnyinga
      Reply
      Sunnyinga
      28. Mai 2017 at 10:07

      Danke liebe Simone. Bisher hat sich leider noch nichts geändert.

  • Reply
    Kati
    27. Mai 2017 at 19:56

    Ach, wie krass! Davon habe ich ja noch gar nicht gehört, danke für den Hinweis! Die lassen sich ja auch immer wieder was einfallen…

    Liebe Grüße,
    -Kati
    Almost Stylish

    • Sunnyinga
      Reply
      Sunnyinga
      28. Mai 2017 at 10:06

      Es gibt wirklich fast jeden Monat neue Dinge, mit denen man sich “rumschlagen” muss. 🙁

  • Reply
    Jo
    26. Mai 2017 at 15:08

    Hallo Inga,
    so etwas habe ich noch nie gehört. Ich bin aber total schockiert und werde mich jetzt mal umsehen und die Augen offen halten! Ich wünsche dir alles Gute und hoffe, dass dir bald geholfen wird. Bitte schreib doch dann auch mal bei Gelegenheit, wie alles weiterging!
    LG Jo

    • Sunnyinga
      Reply
      Sunnyinga
      27. Mai 2017 at 9:08

      Vielen Dank! Werde euch weiter berichten.

  • Reply
    L♥ebe was ist
    26. Mai 2017 at 13:39

    OMG, das ist einfach zu krass!
    ich muss zugeben, dass ich hier zum ersten mal davon höre, aber wundern tut mich diese Art und Weise von Blog-Cloning gar nicht. das passt total zu den Entwicklungen, die es ja auch auf Social Media-Kanälen gab :/
    schrecklich!
    meine Liebe, ich hoffe du kannst mit deinen Maßnahmen Abhilfe schaffen und alles lenkt sich zum Guten! wäre super, wenn du uns hier am Blog auf dem Laufenden hältst.

    genieß dein Wochenende trotzdem,
    ❤ Tina von Liebe was ist
    Liebe was ist auf Instagram

    • Sunnyinga
      Reply
      Sunnyinga
      27. Mai 2017 at 9:07

      Wenn es Neuigkeiten gibt, dann werde ich meinen Beitrag aktualisieren!

  • Reply
    Melanie
    26. Mai 2017 at 13:17

    Oh mein Gott, dass schockiert mich total und ich bin darüber total bestürzt! Ich hoffe für dich, dass du dieses Problem bald lösen kannst und danke dir für diesen Post :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / http://www.goldzeitblog.de

    • Sunnyinga
      Reply
      Sunnyinga
      27. Mai 2017 at 9:06

      Zum Glück wird der Blog-Klon noch nicht aktiv genutzt mit falschen Links. Ich hoffe, dass hat sich schnellstmöglich erledigt und wird gelöscht.

  • Reply
    katy fox
    26. Mai 2017 at 10:55

    man oh man – echt was geht mit den leuten ab?
    echt eine frechheit!
    zum glück ist mir das noch nicht passiert!
    alles gute dir weiterhin – u hoffe es erledigt sich ganz schnell wieder
    glg katy

    http://www.lakatyfox.com

    • Sunnyinga
      Reply
      Sunnyinga
      27. Mai 2017 at 9:04

      Leider hat sich bishher noch nicht viel getan. Halte euch aber auf dem Laufenden.