Travel

Miami Beach – Travel Diary II

miami-w-hotel

Heute gibt es den zweiten Teil von meinem Miami Travel Diary. Wie schon im ersten Teil erwähnt, haben wir uns bei Sixt ein Auto geliehen. Mit dem Auto sind wir dann runter gefahren nach Key Biscayne. Ich hatte irgendwo gelesen, dass es dort einen der schönsten Strände Floridas gibt, also haben wir uns auf die Suche gemacht.

Zunächst haben wir am Crandon Park gehalten. Ein riesiges Gelände mit unzähligen Parkplätzen, einem großen Park der zum Picknicken einlädt und einem traumhaften Strandabschnitt. Dort sind unter anderem diese tollen Bilder entstanden.

girl-beach-miami

crandon-park-miami

key-biscayne-miami

Football mit den Miami Dolphins

Am Abend sind wir zum Hard Rock Stadium gefahren, um uns ein Preseason Football Game der Miami Dolphins anzugucken. In New York haben wir uns schon mal ein Baseball-Spiel der New York Yankees angeguckt, aber ich muss sagen beim Football hat es mir definitiv besser gefallen. Auch wenn das Spiel für uns als Laien nicht wirklich zu verstehen war, hatten wir eine Menge Spaß.

miami-dolphins

Strand, Meer & Sonne in Miami Beach

Die nächsten Tage haben wir entspannt in Miami am Strand verbracht und ein bisschen an unserem Teint gearbeitet. 😉

miami-beach

miami-beach-strandhaus

beach-snack

miami-bike-tour

Party im Story mit Kaskade

Am Freitagabend haben wir uns dann in einen schicken Fummel geschmissen und sind mit einem Uber (mein neues Hobby ;-)) zum Club „Story“ gefahren. Nachdem wir bei unserem letzten USA Besuch im LIV waren, was uns schon sehr gut gefallen hat, hatten wir uns dieses Mal für das Story entschieden. DJ an diesem Abend: Kaskade. Ähnlich wie im LIV gibt es auch im Story keine wirkliche Warteschlange. Man stellt sich einfach vor den Eingangsbereich und wartet darauf von den Türstehern wahrgenommen zu werden, um dann lächelnd hineingebeten zu werden. Der Club ist zwar groß, wirkt aber durch seinen tribühnenartigen Aufbau sehr gemütlich.

story-miami-beach

story-kaskade-miami

Nikki Beach: Tell Ony Your Best Friends

Eines meiner Urlaubs-Highlights war aber unser Besuch im Nikki Beach Club zum Sunday Brunch. Jeden Sonntag kann man dort von 11-16 Uhr am Buffet schlemmen, soviel man möchte und es sich auf gemütlichen Sofas gutgehen lassen. Das haben wir dann auch getan. 🙂

nikki-beach-miami

nikki-beach-sunday-brunch

Ich hoffe euch hat mein Travel Diary über Miami gefallen. Solltet ihr auch vorhaben nach Miami zu reisen und Fragen haben, könnt ihr mir gerne schreiben.

sunnyinga-xoxo

Diese Beiträge könnten dich interessieren

2 Kommentare

Dein Kommentar

* Pflichtfeld

  • Reply
    Sophia
    28. September 2016 at 12:36

    Ich lieeeeeeeeeeeeebe Miami! Bei deinen Bilder bekomme ich sofort ganz starkes Fernweh. Die Fotos sind ganz toll, besonders die vom Strand.
    Herzliche Grüße
    Sophia
    http://miss-phiaselle.com/

    • sunnyinga
      Reply
      sunnyinga
      28. September 2016 at 16:49

      Hallo Sophia,
      vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Ich könnte sofort wieder los nach Miami. War jetzt schon zwei Mal dort und es gibt einfach immer etwas Neues zu entdecken.
      Liebe Grüße, Sunny